Sommer 2007 - Logbuch


Neuer Start Åbenrå


Donnerstag, 07.06.2007 -Fåborg
Nach dem Zwischenstopp zu Hause starten wir erneut in Aabenraa. Jens hat uns zum Schiff gefahren und das Auto wieder mit zurück genommen. Zu Hause steht es sicherer als auf dem Clubgrundstück in Åbenrå. Wieder heißt es stauen und bunkern. Wassertank und Dieseltank werden aufgefüllt. Dann Leinen los und Richtung Fåborg. Blauer Himmel und leichte Brise, leider genau von vorne, aber wir wollen nicht meckern. Bis zur Nordspitze von Als segeln wir, dann schläft der Wind ein und wir bergen die Segel und motoren bis Fåborg. 35 sm und nach 8 Stunden sind wir da. In der Abendsonne speisen wir in der Plicht und genießen den Abend. Morgen geht es weiter nach Svendborg.

Jetzt geht´s richtig los...
kein Wind mehr
Kaffeepause
Fåborg

 

Freitag, 08.06.2007 - Svendborg
Wir sind fest in Svendborg, leider können wir nicht auf die Plätze mit den Heckpfählen, die sind für Klassiker-Yachten reserviert. Aber beim Schwimmsteg finden wir eine frei Stelle und gehen längsseits. Uwe montiert eine Leselampe im Salon. Außerdem befestigt er die Umlenkrolle für das Steuerseil. Eine Mutter war ganz weg und die anderen drei hatten sich gelockert. Ja, irgendwas ist immer......
Samstag, 9.6.2007 - Hafentag Svendborg
Hafentag! Wir verholen uns in eine Box nach Absprache mit dem Hafenmeister, denn es sind immer noch alle Boxen für Klassik-Yachten reserviert. Die meisten Boxen bleiben aber leer, weil nicht so viele Boote wie erwartet einlaufen. Und unsere Carina ist mit 30 Jahren auch schon ganz schön alt und fast ein Klassiker..... Wir bunkern Diesel und Uwe kümmert sich um den Motor. Ein Kühlwasserschlauch und der Seewasserfilter
wird ausgetauscht. Heute haben wir beim Fischhändler Bendixsen wieder ein "Fiskesalad" gegessen, es war wieder ein Genuss. Muss man unbedingt probiert haben.
Der Laden von Bendixsen ist immer einen Besuch wert. Ob frischen, eingelegten oder geräucherten Fisch, Bendixsen hat eine gute Auswahl und es ist immer lecker.

Vor Svendborg
Schwimmsteg
Hafenstimmung
Stadtbummel

Hafenstadt
Altstadt
Liegeplatz
Museumshafen
Oldtimer

 

Montag, 11.062007 - Omø und Vordingborg
Wir haben nicht wie geplant Lundeborg angelaufen, sondern sind, weil es so schön auf dem Wasser war, weiter bis Omø gefahren. Leider sind wir motort, aber auf dem Wasser kann man es aushalten, hier ist wenigsten Fahrwind. Die Badesaison ist eröffnet, es war sehr erfrischend, jedenfalls die ersten Minuten. In Omø angekommen, wurde schnell ein wenig lackiert und dann mit dem neuen Cobb-Grill an Land. Es hat uns köstlich geschmeckt und wir sind immer noch total begeistert vom Cobb. Diesmal haben wir Scholle probiert. Die Schollenfilets mit einer Scheibe Lachs belegt und mit Kräuterfrischkäse bestrichen, das Ganze gerollt und in Alufolie gepackt. Dazu eine Soße aus Joghurt mit Kaviar und neue dänische Kartoffeln. Es war ein Gedicht. Ein herrlicher Abend mit einem tollen Sonnenuntergang, siehe Foto, so sieht man ihn nur am Wasser. Omö hat sich wieder von der ganz feinen Seite gezeigt und nun haben wir den Ausrutscher vom letzten Jahr fast vergessen.
Bei Sturm aus NO laufen die Wellen in den Hafen und so wurden wir in der Box hin und her geschubst. Richtig festmachen konnten wir Carina nicht, weil alle Heckpfähle mittschiffs stehen. Das Ergebnis war, wir wurden seekrank im Hafen und Uwe wollte nie wieder nach Omø.

Am nächsten Morgen scheint die Sonne von einem wolkenlosen Himmel und kein Blatt bewegt sich, also wieder motoren. Unser Ziel Vordingborg. Hier ist Niedrigwasser und wir laufen im Hafen auf Grund, nur ganz leicht durch den Modder. Und es ist viel zu heiß......

Badepause
Sehr erfrischend
Kleine Stärkung
Aussicht beim Grillen
Sonnenuntergang Omö

Dienstag, 12.06.2007 - Rödvig
Wieder Sonne und diesmal auch ein wenig Wind. Durch die Fahrrinne motoren wir bis Nyord und dann können wir mit der Fock direkt auf Rödvig zu laufen. Da der Wind achterlich kommt und eine unangenehme Welle steht, segeln wir nur mit der Fock und laufen 5-6kn. Schnell kommt Rödvig näher. Als wir in Rödvig fest sind, gibt es Cappo in der Plicht und wir genießen den Sommerabend. Morgen geht es rüber nach Schweden.

Seekarte

Südschweden

Saisonübersicht 2007