Sommer 2007 - Logbuch


Start in Åbenrå und weiter nach Flensburg

Mit vielen guten Wünschen für die Reise starten wir in die Saison, ein kleines Gedicht möchte ich hier festhalten, geschrieben von einem Fotografen von PantherMedia:

"Über Dir die Sterne, unter Dir die Gischt,
segelst in die Ferne, doch vergiß uns nicht,
niemals eine Flaute, stets im rechten Wind,
treib stets in die Orte, wo die Träume sind.
Spaß und recht viel Freude sollen Dich begleiten,
mag das Boot stets heile über Wellen reiten.
Wohlgesonnen soll Euch, bleiben Wind und Meer,
komm gesund bald wieder, eben zu uns her.
Fang zur rechten Stunde, jeden Eindruck ein,
wollen dann mal später, gern Betrachter sein.
Wünschen Dir Motive, dazu gute Sicht,
und sollt es doch mal stürmen, das der Mast nie bricht.
Na dann gute Reise und dafür viel Glück,
komm gesund und munter, gut erholt zurück."

Uwe (kleiner icke)

15. Mai 2007 Åbenrå - Mjelsvig
Endlich kommen wir los, packen, verstauen und wir werfen dann die Leinen los. Mit einem herrlichen Segeltag beginnt die Segelsaison 2007. Zum Eingewöhnen wählen wir die kleine Strecke von
Åbenrå in den Naturhafen Mjelsvig. Hier erwartet uns eine kleine Überraschung. Es gibt einen neuen See. Direkt hinter dem Hafen ist ein neuer (alter) See entstanden. Die Landschaft wurde "renaturiert", so ist es auf einer Tafel zu lesen. Uwe´s Kommentar dazu, ja die Dänen haben ja auch so wenig Wasserfläche...... Es ist nun noch schöner geworden in Mjelsvig und ein Besuch lohnt sich immer. Der Spazierweg um den See ist zu empfehlen.
Erster Segeltag
Der Mjelssö

 

17. Mai 2007 Mjelsvig - Sønderborg
Von Mjelsvig geht es weiter zum nächsten Hafen, Sønderborg. Die Oldtimer treffen sich in Sønderborg um von hier aus nach Flensburg zu segeln, erstmalig in diesem Jahr als Zubringerregatta von Sønderborg nach Flensburg. Die Oldtimer verleihen dem Hafen von Sønderborg einen ganz besonderen Glanz. Man fühlt sich um viele Jahre zurück versetzt. Unsere Jungs kommen, wie im letzten Jahr auch, mit dem Auto nach Sønderborg und segeln mit zur Rumregatta nach Flensburg. Wir begleiten die Zubringerregatta und erfreuen uns an den schönen alten Schiffen. Da ein kräftiger Wind herrscht, kommen wir voll auf unsere Kosten, ein maritimer Hochgenuss. Die Schiffe segeln mit Speed Richtung Flensburg.

Sonderburg im Abendlicht
Leinen los
Smutje in Aktion
SY Aktiv


19. Mai 2007
Sønderborg - Flensburg

Der Museumshafen in Flensburg richtet jedes Jahr zu Himmelfahrt eine Regatta für Oldtimer aus, die - Rumregatta-

Das Motto 2007:

Seid willkommen, aber seid gewarnt.
Diesmal wird es nicht wie immer,
manches wird vielleicht noch schlimmer!“


Gefeiert wird, wie bei den ersten Festen anläßlich der Rumregatta, direkt an der Museumswerft. Kleiner, aber feiner! Es hat uns sehr gut gefallen. Karin und Frank sind wieder mit dabei. Auch unsere dänischen Freunde Anders und Vibeke haben mit der Albatros in Flensburg festgemacht und mit gefeiert. Die Regatta begleiten wir mit Carina. Mit an Bord sind Brigittte und Fred, Ronja muss diesmal am Steg bleiben. Auch Jan, ein Freund von Jens, heuert auf Carina an. Diesmal spielen das Wetter und der Wind mit, alles ist top.

Die Regatta

ohne Worte

Klüver um Klüver

Frank und Karin

Alle Segel gesetzt

spannender Zweikampf

Tim der Fotograf

Jan gibt einen aus

Prost Jens


seekarte

auf zum Vindö-Treffen in Ærøskøbing

Saisonübersicht 2007